logo

  • slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg

Achtung Vandalismus!


Hallo liebe Gartenfreunde,
hiermit möchten wir Euch darüber informieren, dass in letzter Zeit mehrmals an geparkten Fahrzeugen Autoreifen zerstochen wurden.

Die Fahrzeuge befanden sich u.a. auf der Parkfläche am Schillingweg (zwischen Weg B und Pappelweg), im Kapellenweg und auf dem Vereinsparkplatz Schillingweg.
Aus gegebenen Anlass fordert der Vorstand der Kleingartenanlage Kapellenweg e.V. alle Mitglieder auf, fremden Personen gegenüber achtsam zu sein und sie ggf. auf ihr Anliegen anzusprechen.

Als weitere Maßnahme soll der Parkplatz Schillingweg mit sofortiger Wirkung grundsätzlich verschlossen bleiben. Mitglieder, die noch nicht über einen Schlüssel für das Tor zum Parkplatz verfügen, können sich gern diesbezüglich mit dem Vorstand in Verbindung setzen.


Viele Grüße und eine sommerliche Gartenzeit
wünscht der Vorstand

pdf20180717_Achtung_Vandalismus.pdf


 

Einladung zum Pflanzenmarkt am Sonntag, 19.05.2018

Flieder 2018Pflanzenmarkt am Sonnabend, den 19. Mai 2018 im GIZ {Garten- und Informationszentrum) des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V.

Ort: Garten- und Informationszentrum (auf dem Gelände des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V.)
Quickborner Str. 12, 13158 Berlin

Beginn/Ende: 13.00 Uhr -16.00 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiche Interessenten!!!
Wir bitten Sie, wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel (Endhaltestelle M1 -Straßenbahn/Tram) zu benutzen, da wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.
pdfEinladung_Pflanzenmarkt_im_GIZ.pdf


Nachdem alle Mitglieder des Vereines satzungsgemäß eingeladen wurden, fand am 7. April 2018 die Jahresversammlung in den Räumen des Bezirksverbands der Kleingartenfreunde Pankow statt.

Folgende Sachverhalte wurden bekanntgegeben/beschlossen:

  • Neuwahl des Vorstandes

Vorsitzender: Olaf Maling (Parz. 28)

Schatzmeister: Klaus Wald (Parz. 44)
Schriftführer: Bettina Bieske (Parz. 80)

gratis hummelTipps für hummelfreundliche Gärten...NABU

Der Nahrungsmangel betrifft freilich alle Blütenbesucher. Dass vor allem Hummeln vom Massensterben betroffen sind, liegt an deren Sammelstrategie: Hummeln legen anders als Honigbienen kaum Vorräte an. Außerdem gewöhnen sie sich nur sehr langsam an neue Pflanzen. Die Untersuchungen zum Hummelsterben führen so zu einer sehr allgemeinen Forderung zurück: Zum Überleben unserer Tierwelt brauchen wir möglichst viele ungenutzte oder schonenden bewirtschaftete Flächen, auf denen sich einen vielfältige Pflanzenwelt ansiedeln kann - nicht nur der Hummeln wegen.

Tipps zur Schneckenbekämpfung im Garten

 nabu schnecken

www.nabu.de/


garten 1984 rl 5

Wir haben ein paar neue Fotos vom Aufbau unserer Kleingartenanlage für unsere Chronik erhalten.
Sie stammen aus dem Jahr 1984. Vielen Dank!


 

Unterkategorien